Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

25. - 27. Februar 2020 // Nürnberg, Germany

Willkommen im embedded world Newsroom!

embedded world endet 2019 mit erneuten Rekorden

Abschlussbericht

Das Foto zeigt sehr viele Menschen, die zur embedded world kommen und Richtung Eingangsbereich Mitte gehen. Im Vordergrund ist zudem der Hashtag ew19 zu sehen.

Die embedded world überzeugte auch im 17. Veranstaltungsjahr die weltweite Community. Sie zeigte sich dieses Jahr wieder von ihrer besten Seite. Sowohl bei der Besucher- und Ausstellerzahl sowie in der Fläche erzielte die embedded world 2019 ausgezeichnete Ergebnisse: rund 31.000* Fachbesucher, das zweitbeste Besucherergebnis seit Bestehen der Messe und 1.117* Unternehmen aus aller Welt waren auf einer um acht Prozent gewachsenen Ausstellungsfläche zu Besuch im Messezentrum Nürnberg. Ebenso erfolgreich präsentierten sich die embedded world Conference und die electronic displays Conference. Rund 2.000 Teilnehmer und Referenten aus 46 Ländern überzeugten sich von den erstklassigen Programmen.

„In den nun fast zwei Jahrzehnten hat sich die embedded world außerordentlich positiv entwickelt. Das beweist sie auch 2019 wieder eindrucksvoll. Rund 31.000 Fachbesucher aus 84 Ländern sowie 1.117 Unternehmen aus 42 Ländern, und damit fast 100 mehr als im vergangenen Jahr, präsentierten sich hier auf der Leitmesse der Embedded-Community. Der internationale Anteil auf Ausstellerseite ist erneut auf nun 56 Prozent gestiegen. Ebenso legte die Messe noch einmal um 8 Prozent in der Fläche zu. Dies sind die bis dato größten Kennzahlen für die Messe bei der Ausstellerzahl sowie in der Fläche und wir sehen nach wie vor Potential in diesem dynamischen Markt. Aber nicht nur die blanken Zahlen überzeugen dieses Jahr, sondern auch die außerordentlich positive Stimmung in den Hallen und in den Konferenzen – hier wird der Community-Gedanke gelebt“, freut sich Richard Krowoza, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse.

Zufriedene Aussteller und Fachbesucher

Auch dieses Jahr überzeugte die embedded world ihre Community. 97 % der Fachbesucher gaben noch während der Laufzeit der Messe an 2020 wieder teilzunehmen. Über 96 % waren mit der embedded world zufrieden. Ebenso positiv sehen dies die ausstellenden Unternehmen: an die 90 % werden laut eigener Aussage auch 2020 wieder ausstellen. Rund 94 % haben ihre Zielgruppen erreicht und gut neun von zehn erwarten ein Nachmessegeschäft.

Konferenz und Messe im Zeichen von „Embedded Intelligence“

Die embedded world Conference hat für 2019 das Thema "Embedded Intelligence“ als Schwerpunktthema gewählt. Nicht nur die Anbindung an die Hochleistungsrechner in der Cloud, sondern auch die Leistungsfähigkeit von Prozessoren und integrierten Schaltkreisen im Embedded Bereich, sowie die Verfügbarkeit passender Algorithmen haben so stark zugenommen bzw. sind so günstig geworden, dass neue Technologien wie maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz in immer mehr Anwendungen zum Einsatz kommen. Damit werden völlig neue Systeme möglich, die eigenständig die Umgebung wahrnehmen, daraus Schlüsse ziehen und teil- oder vollautonom Entscheidungen treffen. „Auf der embedded world Conference zeigte sich, dass wir mit den umfassenden Angeboten rund um die „Embedded Intelligence“ ein aktuelles Thema sehr gut aufgearbeitet haben. Die Konferenz zeigte einmal mehr, wie wichtig der Austausch der Experten gerade bei brandaktuellen Themen ist“, so Professor Dr.-Ing. Axel Sikora, Chairman der embedded world Conference und Vorsitzender des Messebeirats.

Spannende Konferenz-Keynotes mit Jim Tung und Jean-Marc Chery

Höhepunkte der embedded world Conference waren die Keynotes am ersten und zweiten Konferenztag. Jim Tung, Mathworks Fellow, sprach am ersten Tag, über „Developing Game-Changing Embedded Intelligence”. Jean-Marc Chery, CEO und Präsident, STMicroelectronics, widmete sich am zweiten Konferenztag in seiner Keynote dem Thema „Embedded intelligence for the next wave of smart systems – Opportunities and challenges on the edge”.

Mehr zu den Keynotes und der Konferenz: www.embeddded-world.de/de/events und www.embedded-world.eu

Hochkarätiges Fachwissen zu electronic Displays

Die electronic displays Conference ist die wichtigste europäische B2B-Plattform für Display-Technologien. Professor Karl Heinz Blankenbach, Vorsitzender des Komitees der electronic displays Conference, zeigt sich sehr zufrieden. „Die Konferenz hat sich ausgezeichnet entwickelt und ist erneut gewachsen. Das Feedback der Teilnehmer zeigt, dass die Themen auch dieses Jahr wieder genau richtig waren. Ein echtes Erfolgsmodell ist auch die electronic displays Area, die sich so groß wie noch nie präsentierte.“ Im Fokus standen dieses Jahr aktuelle Displaytechnologien wie LCD, Touch, Optical Bonding, Display-Systeme und die zukunftsträchtige HDR-Technologie. Highlights waren Keynotes zu Displaytrends und Micro-LEDs, vier Sessions zu automotive Displays und weitere hochkarätige Sessions zu Messtechnik, E-Signage sowie Applikationen und Optimierungen.

Alle Informationen zum Kongressprogramm der electronic displays Conference 2019 unter: www.electronic-displays.de

Diskussionsplattformen überzeugten

Neben den etablierten und erstklassig besetzten Diskussionsrunden "Safe for the Future" und "Embedded Vision & Machine Learning" am zweiten Messetag fanden dieses Jahr erstmals zwei hochkarätige weitere Talkrunden statt. Im Fokus standen die brandaktuellen Themen "Embedded Intelligence" und "RISC-V".

Stellvertretend für alle Moderatoren der Diskussionsrunden fasst Prof. Sikora zusammen: "Das Konzept der Expertentalks auf den Foren mitten im Messegeschehen ging auch dieses Jahr wieder auf. Es gab lebhafte, fachlich anspruchsvolle Diskussionen unter den Referenten, aber auch mit den Teilnehmern. Das Feedback zeigt, dass wir mit den Themen und dem Format genau richtiglagen, um aktuelle Themen aufzugreifen und Trends zu setzen. Auch die zwei neuen Expertentalks zu "Embedded Intelligence" und "RISC-V" überzeugten die Fachleute vor Ort. Besonderen Zuspruch fand auch das neue Konzept des "Talk & Walk", bei dem im Anschluss an die Podiumsdiskussionen geführte Rundgänge durch die Messe zu den entsprechenden Themen angeboten wurden.“

Weiter Informationen zu den erstklassigen und hochkarätig besetzten Veranstaltungen lesen sie unter: www.embedded-world.de/de/events

Besuchermagnet Sonderpräsentationen

Das in den Konferenzen vermittelte theoretische Wissen wurde in den Messehallen auf den Sonderflächen M2M, electronic displays und safety & security oder bei den jungen innovativen Unternehmen noch einmal vertieft. Darüber hinaus feiert die start-up Area ihre erfolgreiche Premiere.

Gelungene Premiere: start-up Area

Erstmals präsentierten sich internationale Newcomer auf der start-up Area. „Hier auf der start-up Area wurde deutlich, dass die Newcomer der Embedded-Community voller Ideen und Innovationskraft stecken. Es freut uns sehr, dass wir vom Start weg so viele Jungunternehmer für die embedded world begeistern konnten. Die Fläche war im ersten Jahr ausgebucht. Wir werden unser Start-Up Förderung sicherlich weiter ausbauen und inhaltlich erweitern“, so Benedikt Weyerer, Leiter der embedded world bei der NürnbergMesse.

Auf ihrem Gemeinschaftsstand präsentierten junge innovative, deutsche Unternehmen ihre Top-Produkte und -Innovationen. Der Gemeinschaftsstand wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

embedded award 2019: Das sind die Sieger…

Die in der Branche sehr begehrten embedded awards wurden 2019 in zwei weiteren Kategorien vergeben. Neben den Klassikern Hardware, Software, Tools kamen Embedded vision und Start-ups als neue Wertungskategorien hinzu.

Gewonnen haben: Ultrahaptics siegt in der Kategorie „Hardware“ mit seinem ultra-haptischen „STRATOS Inspire“-Modul. Hitex GmbH überzeugt mit AURIX™ SafeTpack in der Kategorie Software. GÖPEL electronic GmbH gewinnt mit ChipVORX SI in der Kategorie Tools. Die Basler AG erhält für ihren dart BCON for MIPI Development Kit den ersten Preis in der neuen Kategorie „Embedded Vision“ und Wisebatt holt sich mit dem Simulationstool für die Optimierung von Elektronikdesigns den Preis in der neuen Kategorie „Startup“.

Die Presseinformation zu den Gewinnern finden Sie hier: www.embedded-world.de/news

Der Student Day fand zum 10. Mal statt!

Der embedded world Student Day feierte ein kleines Jubiläum, denn er fand 2019 zum zehnten Mal statt. In diesem Zeitraum bot der Student Day den Hochschülern neben erstklassigen Brancheninfos immer einen Blick über den Tellerrand. Über 1.000 Studenten aus ganz Europa, kamen zum Student Day. Das Highlight war die Vorlesung von Prof. Dr.-Ing. Ralf G. Herrtwich, Nvidia und Technische Universität Berlin. Er referierte über „Maps as Collective Brains for Vehicle Automation".

Note the date: Die nächste embedded world Exhibition&Conference findet vom 25. bis 27. Februar 2020 im Messezentrum Nürnberg statt.

*Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen dieser Messe werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.

top