Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Use #ew22

15. - 17. März 2022 // Nürnberg, Germany

Willkommen im embedded world Newsroom!

embedded world 2021 DIGITAL: Die Embedded Community aus der ganzen Welt trifft sich virtuell zum Dialog

Symbolbild embedded world 2021 DIGITAL

301 Aussteller, etwa ebenso viele Kongressbeiträge und zusätzlich rund 250 informative Formate im Rahmen der Messe – das und vieles mehr ist die embedded world 2021 DIGITAL. Vom 1. bis 5. März bietet sie Experten und Entscheidern im Bereich der Embedded-Systementwicklung eine Online-Plattform für den fachlichen Austausch und Wissenstransfer. Teilnehmer der embedded world Exhibition dürfen sich auf Unternehmens- und Produktvorstellungen ebenso freuen wie auf Roundtables, Vorträge, Expert Panels und die auch für sie zugänglichen Keynotes der parallel stattfindenden Konferenzen. In der embedded world Conference und der electronic displays Conference diskutieren internationale Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft aktuelle Trends und weisen den Weg in die Zukunft eingebetteter Systeme. Anmeldungen sind auch noch während der Laufzeit möglich. Die nächste embedded world Exhibition&Conference findet vom 15. bis 17. März 2022 statt.

Einmal im Jahr ist die embedded world der zentrale Treffpunkt der internationalen Embedded Community und bietet ihr Raum für den fachlichen Austausch. Die embedded world 2021 DIGITAL bietet der global ausgerichteten Branche auch in diesem Jahr dafür die besten Voraussetzungen. „Fachmesse und hochkarätig besetzte Konferenzen ergänzen sich auch als virtuelle Veranstaltungen, die sämtliche Stufen der Wertschöpfungskette und aktuelle Trends in der Entwicklung abbilden. Wir freuen uns über die positive Resonanz auf das digitale Format und die rege Beteiligung aus der innovationsgetriebenen Embedded Community“, so Benedikt Weyerer, Director Exhibitions embedded world, NürnbergMesse.

embedded world Exhibition: Aussteller vom Global Player bis Start-up

Unter den 301 Ausstellern aus aller Welt finden sich Global Player genauso wie Start-ups und die Exklusivpartner Arm, EBV Elektronik, Intel, Microsoft, Mouser Electronics, Samtec sowie STMicroelectronics. Alle Aussteller sind mit Unternehmensprofilen vertreten und zeigen darauf ihre Produkte und Dienstleistungen mit weiterführenden Informationen. Persönliche Ansprechpartner, die per Chat direkt erreichbar sind und die Möglichkeit, einen Videocall zu vereinbaren, runden das Ausstellerprofil ab.

Matchmakng großgeschrieben

Um die richtigen Experten untereinander zu vernetzen, wartet die Business-Plattform zusätzlich mit einem integrierten Matchmaking-Tool auf. Passgenau schlägt es anhand eines Suche-Biete-Abgleichs unter allen Teilnehmern Dialogpartner mit einer hohen Übereinstimmung vor.

Umfangreiches Rahmenprogramm zu aktuellen Themen

Die Teilnehmer der embedded world DIGITAL erwartet ein umfangreiches Rahmenprogramm: Insgesamt rund 250 Vorträge und Roundtables sowie je fünf Expert Panels und Keynotes stehen den Teilnehmern offen. Die Expert Panels orientieren sich inhaltlich an den Schwerpunkten „Embedded Artificial Intelligence“, Safety and Security“, „Embedded Vision“ und „Connectivity“. Zusätzlich thematisiert eine Runde unter dem Motto „Diversity Talks“ Diversität als Faktor für den Innovationserfolg. Fünf Keynotes aus dem Programm der begleitenden Konferenzen sind für Messeteilnehmer frei zugänglich. Darunter sind der Vortrag „How to Build Embedded Intelligent Systems for a Post-Pandemic World“ von Infineon CEO Dr. Reinhard Ploss und die Keynote des Display-Experten Paul Gray (Omdia) „Display Disruption: How New Display Technologies are Changing the Industry“.

Die Flexibilität des digitalen Formats nutzen die Organisatoren und bieten speziell auf den US-Markt und China abgestimmte Slots an, die entsprechend zeitversetzt starten. Die Verleihung des begehrten embedded award sowie des embedded Start-up award wird live aus einem Studio im Messezentrum Nürnberg übertragen.

Die Anmeldung zur embedded world Exhibition ist noch während der Laufzeit möglich unter: www.embedded-world.de/ticketshop

embedded world Conference: Zukunftsvisionen im Blick der Entwickler

Die embedded world Conference 2021 DIGITAL bringt weltweit führende Embedded-Experten und Entwicklungsspezialisten in 234 Vorträgen und 19 Classes virtuell zusammen. „Eingebettete Systeme sind in unserem Alltag mittlerweile allgegenwärtig und eröffnen immer neue Zukunftsvisionen. Autonomes Fahren ist dafür ein Beispiel. Die Entwicklung von solchen Embedded Systemen und von Systems of Systems erfordert auf allen Ebenen ein hohes Maß an Know-how und Kenntnis der aktuellen Forschungs- und Entwicklungslandschaft. Die embedded world 2021 DIGITAL bietet dafür unter dem diesjährigen Motto „embedded.intelligent.systems – the innovators’ place to be“ eine ideale Plattform!“, erklärt Prof. Dr.-Ing. Axel Sikora, Hochschule Offenburg und Chairman der embedded world Conference. Das thematische Spektrum ist wie gewohnt vielseitig und reicht vom Internet der Dinge und Connectivity über Hardware, Software- und Systems Engineering, Safety und Security, System-on-Chip-Design, Embedded Vision, Mensch-Maschine-Interaktion und drahtgebundene bzw. drahtlose Datenübertragung bis hin zu Autonomen Systemen.

Konferenztickets können noch während der Laufzeit gebucht werden unter: www.embedded-world.eu

electronic displays Conference: Display-Technologien im Fokus

Die electronic displays Conference 2021 DIGITAL bildet die europaweit wichtigste Fachkonferenz für die Display-Industrie online ab. „Die Display-Entwicklung schreitet rasant voran und am Horizont zeigen sich bereits die Display-Technologien der Zukunft. Um die geht es auf der electronic displays Conference genauso wie um aktuelle Herausforderungen für Display-Experten“ bringt Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach, Hochschule Pforzheim und Vorsitzender des Konferenzbeirats die Rolle der Konferenz für die Branche auf den Punkt. Einen Schwerpunkt der Konferenz mit 55 Fachvorträgen, darunter neun Keynotes bildet das Thema Mikro-LEDs. Die Experten diskutieren das Potenzial der neuen Technologie, blicken aber auch auf bereits im Markt etablierte Technik und ihre Optimierungsmöglichkeiten. Dazu zählen beispielsweise Systeme zur Gestensteuerung und Umsetzung von haptischem Feedback in Industrie- und Automotive-Displays, Testmethoden, Fragen der Standardisierung oder die Weiterentwicklungen der Produktionstechnik für Displays.

Konferenztickets können noch während der Laufzeit erworben werden unter: www.electronic-displays.de

top