27. Februar - 1. März 2018 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Aussteller & Produkte embedded world 2017
Produkt vergrößern LOGO_User Interface Design (GUI/HMI)

User Interface Design (GUI/HMI)

LOGO_User Interface Design (GUI/HMI)

User Interface Design (GUI/HMI)

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Wir geben der Bedienoberfläche Ihres Produkts ein Gesicht. Unsere Arbeit folgt dabei keinem Bauchgefühl oder einer bunten Werbesprache. Wir setzen stattdessen auf anerkannte Standards. Ein benutzerzentriertes Vorgehensmodell, basierend auf der DIN EN ISO 9241, bildet dabei den Kern unseres Gestaltungsprozesses.

Dieser Prozess besteht aus den sechs Phasen Planen, Verstehen, Spezifizieren, Gestalten, Evaluieren und Implementieren. In der Planung wird der Grundstein für das Projekt gesetzt: Ziele und Rahmenbedingungen des Projektes sowie Durchführbarkeit und Auswahl relevanter Methoden.

In der Phase des Verstehens konzentrieren wir uns als Agentur darauf, tiefgehende Kenntnisse über die Nutzergruppen und deren Kontexte zu gewinnen. Durch z. B. Methoden wie Interviews mit Anwendern, intensive Vor-Ort-Beobachtungen oder Online-Fragebögen werden qualitative und quantitative Daten gesammelt. Ziel der Phase ist es, die mentalen Modelle der Nutzer, sowie ihre täglichen Aufgaben, Routinen, Bedürfnisse, Wünsche, Ziele aber auch Probleme und Hürden zu verstehen. Diese Phase ist essentieller Bestandteil, sie hat nachweislich den größten Nutzen im Rahmen eines Projektes.

Die Erkenntnisse werden in der anschließenden Spezifizieren-Phase z. B. in Form von Personas, Problem- und Zukunftsszenarien oder User Stories manifestiert. Anhand dessen ist das gesamte Projektteam in der Lage, Features und Abläufe der geplanten Applikation zu bewerten und zu priorisieren.

In der anschließenden Gestalten-Phase werden die Schnittstellen der Applikation zu den Nutzergruppen innerhalb sogenannter User Journeys (Service Design) festgelegt. Sie definieren den Rahmen der gesamten User Experience. Sie legen fest, WAS die optimale Lösung für die Bedürfnisse der Nutzergruppen ist und WO sie mit dem Produkt in Berührung kommen. In den späteren Stufen der Gestaltungsphase wird diese Lösung in Form von Informationsarchitekturen, Scribbles, Wireframes oder Prototypen konkretisiert. Sie definieren das WIE der Lösung.

Die Phase der Evaluation läuft parallel zum Gestaltungsprozess. Iterativ werden Designvorschläge (Skizzen, Prototypen, Mockups) am besten durch Endanwender auf intuitive Benutzung und Attraktivität überprüft. Ziel ist es, die zukünftigen Benutzer schon vor der Implementierung mit einzubeziehen und so sicherzustellen, dass ihre Bedürfnisse vollständig befriedigt werden.

Am Ende der Gestaltenphase stehen evaluiertes Interaktionsdesign und visuelles Design fest (Look & Feel). So wird sichergestellt, dass in der letzten Phase eine intuitive, den Bedürfnissen der Benutzer entsprechende Lösung implementiert werden kann. Weiterhin kann dadurch die User Experience optimal auf die Zielgruppe abgestimmt werden.

Entwicklung/Umsetzung

LOGO_Entwicklung/Umsetzung

Icon Design

LOGO_Icon Design

Usability-Optimierung und -testing

LOGO_Usability-Optimierung und -testing
top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.