14. - 16. März 2017 // Nürnberg, Germany

Druckansicht einstellen

Welche Informationen sollen in der Druckansicht angezeigt werden?

Druckansicht erstellen
Produkt vergrößern LOGO_Multi-FPGA-Board

Multi-FPGA-Board

LOGO_Multi-FPGA-Board

Multi-FPGA-Board

Infos anfordern Infos anfordern

Kontaktieren Sie uns

Bitte geben Sie Ihre persönlichen Informationen und Ihren Terminwunsch an. Gerne können Sie uns auch eine Nachricht hinterlassen.

Ihre persönlichen Informationen

Ihre Nachricht an uns

Ihr Terminwunsch während der Messe

* Pflichtfelder, die von Ihnen eingegeben werden müssen.
Senden
Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie möchten mehr Möglichkeiten und Vorteile der Plattform nutzen? Dann loggen Sie sich bitte ein – oder registrieren Sie sich gleich hier.

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Die Konzeption basiert auf einem Board mit zwei FPGAs ECP3-150 und einem LFXP2 als programmierbarer Controller-Baustein. Beide Schaltkreise sind von Lattice™. Das Board ist um bis zu vier FPGA-Aufsteckmodule (auf Basis ECP3-150) erweiterbar. Alternativ können FPGA-10-G-Ethernet-

Module auf dem Board eingesetzt werden. Die Aufsteckmodule sind über hochbitratige SerDes-Einheiten mit den unmittelbar benachbarten FPGAs verknüpft. Zur Datenübertragung in die Systemumgebung sind bis zu 8 verschiedene oder gleichartige 4 × 32 Bit-Module, vorzugsweise als Video-Schnittstellen, an der Frontseite des Boards aufsteckbar. Über ein spezielles Bussystem kann die Kommunikation mit einem PPC1 (als Stapel) erfolgen. Mit Hilfe von UART, SPI und USB2.0 wird die Kommunikation und Ansteuerung des Boards realisiert.

Parameter:

  • Bis zu 6 FPGAs ECP3-150
  • SerDes-Interface-Kopplung mit je 4 × 3,125 Gbit/s (>1000 MByte/s, kontinuierliche  Datentransferrate)
  • Bis zu 6 × 51,2 Gbit/s Speicherbandbreite und 6 × 64 GMAC/s Verarbeitungsleistung
  • 24 FPGA-zu-FPGA-Ports mit je 12,5 Gbit/s (voll-duplex) möglich
  • Schnittstellen:
  • PCIe, SerDes, 10GigE, XAUI, HD-SDI (auf 4 parallelen Kanälen), DVI, LVDS ...
  • UART, SPI, USB2.0
  • Programmierbarer Board-Systemtakt
  • Pro FPGA je 8 Gbit DDR3-RAM als externer Arbeitsspeicher (auch mit 16 Gbit verfügbar)
  • FPGAs im laufenden Betrieb über einen speziellen Bus innerhalb von 200 ms

rekonfigurierbar:

  • LFXP2 als Controller-FPGA

Zielanwendungen:

  • Bildverarbeitung/-verbesserung in Echtzeit bei hohen Bild- und Datenraten
  • Radarsignalverarbeitung
  • Echtzeit-Bildentzerrung
  • Bildfusion in Multi-Image-Sensorsystemen
  • Für datenintensive Anwendungen in Industrie, Medizin, Forschung, Aufklärung und Überwachung

Optionen:

  • Andere Video-Schnittstellen als Aufsteckmodul auf Anfrage
  • Kopplung zweier Multi-FPGA-Boards zur Kommunikation über diverse Schnittstellen möglich (derzeit wird SPI unterstützt)
  • Hochbitratige Anbindung einer der PCIe-Schnittstellen des Systems an PC über PCIe-Einsteckkarte (4er-Lane erforderlich)

HD-Kamerafrontend für PCIe

LOGO_HD-Kamerafrontend für PCIe

Ihre Merkliste ist noch leer.

Merkliste anzeigen



top

Der gewählte Eintrag wurde auf Ihre Merkliste gesetzt!

Wenn Sie sich registrieren, sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft und können alle Einträge selbst unterwegs via Laptop oder Tablett abrufen.

Hier registrieren Sie sich, um Daten der Aussteller- und Produkt-Plattform sowie des Rahmenprogramms dauerhaft zu speichern. Die Registrierung gilt nicht für den Ticket- und Aussteller-Shop.

Jetzt registrieren

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Vorteil Sichern Sie Ihre Merkliste dauerhaft. Nutzen Sie den sofortigen Zugriff auf gespeicherte Aussteller oder Produkte: egal wann und wo - inkl. Notizfunktion.
  • Vorteil Erhalten Sie auf Wunsch via Newsletter regelmäßig aktuelle Informationen zu neuen Ausstellern und Produkten - abgestimmt auf Ihre Interessen.
  • Vorteil Rufen Sie Ihre Merkliste auch mobil ab: Einfach einloggen und jederzeit darauf zugreifen.